Kurzfassung:

Ressourceneffizienz im Unternehmen bedeutet, mit den benötigten Materialien so sparsam wie möglich umzugehen und deren Verbrauch zu senken. Mit weniger Mitteln mehr erzielen, lautet die Zauberformel für effektives Wirtschaften. Steigen die Preise für knappe Rohstoffe – was bei etlichen Rohstoffen bereits der Fall ist – so birgt das Risiken für die Konjunktur und bedroht die internationale Wettbewerbsfähigkeit vieler Branchen. Gerade in einem rohstoffarmen Land wie Deutschland. Es ist daher wichtig, die Abhängigkeit von Rohstoffimporten zu vermindern, indem die Wirtschaftsleistung von der Ressourcenverfügbarkeit entkoppelt wird.

Das Zauberwort dafür heißt: Effizienz. Vor allem in wirtschaftlich schwierigen Zeiten stärkt eine hohe Ressourceneffizienz Ihr Unternehmen im globalen Wettbewerb. Ökonomische und ökologische Pluspunkte durch Ressourceneffizienz: Nach einer Studie von Arthur D. Little zusammen mit der Universität Osnabrück könnten in Deutschland rund 20 Prozent der verbrauchten Rohstoffe eingespart werden. Das entspricht einem Einsparpotenzial von bis zu 100 Milliarden Euro!

Im Branchendurchschnitt je Unternehmen ergibt sich laut der Deutschen Agentur für Materialeffizienz (dema) ein Einsparpotenzial von rund 205.000 Euro. Doch nicht nur in Euro lassen sich die positiven Effekte für die Umwelt ausdrücken. Auch die wachsende Motivation Ihrer Mitarbeiter durch greifbare Nachhaltigkeitsmaßnahmen, wie z.B. Papier- oder Wassersparmaßnahmen, wird spürbar.

Aber so viel ist sicher: Sie können Ihre Abhängigkeit von Rohstoffimporten deutlich mindern und sind damit langfristig erfolgreicher als Unternehmen, die bisher nicht auf ein vorausschauendes Risikomanagement setzen. In der Ressourceneffizienz liegt ein großes Innovations- und Modernisierungspotenzial. „Deutsche Ingenieurskunst, verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln und zukunftsfähige Geschäftsmodelle sind deshalb in den nächsten Jahren besonders gefragt“, sagte auch Bundesumweltminister Peter Altmaier.

Wer es genau wissen will, kann die Handlungsempfehlungen im N-Kompass-Dossier „Ressourceneffizienz im Unternehmen“ von Heike Leitschuh nachlesen und zudem die passenden Arbeitshilfen für die direkte Umsetzung nutzen.

Über die Autorin: Heike Leitschuh, studierte Politologin, ist als Autorin und Expertin in Sachen Nachhaltigkeit tätig. Ihre Schwerpunktthemen sind zukunftsfähige Unternehmensentwicklung, Postwachstumsökonomie und nachhaltige Lebensstile. Sie ist Mithausgeberin des Jahrbuchs Ökologie sowie Mitglied im Beitrat für die Nachhaltigkeitsfonds der Bank Sarasin, Basel.

Zum Shop Zur Leseprobe

Dossiers

Entdecken Sie unsere Dossierwelt...